Nullsummenspiel

Nụll|sum|men|spiel 〈n. 11Vorhaben, bei dem der Gewinn den (finanziellen) Einsatz lediglich ausgleicht, also weder Gewinne noch Verluste erwirtschaftet werden ● die Steuerreform erwies sich als \Nullsummenspiel

* * *

Nụll|sum|men|spiel, das:
Spiel, bei dem die Summe der Einsätze, Verluste u. Gewinne gleich null ist.

* * *

Nullsummenspiel,
 
ursprünglich von J. von Neumann entwickelter Begriff der mathematischen Spieltheorie; bezeichnet, übertragen auf Bereiche der Sozialwissenschaft (z. B. politische Strategie, Ökonomie, Diplomatie), eine Vereinbarung, bei der sich die Interessen des einen Partners in dem Maße durchsetzen, wie die des anderen nicht verwirklicht werden, sodass sich die Interessen in der Summe aufheben. Dagegen korrespondiert beim Nichtnullsummenspiel der Gewinn des einen nicht notwendigerweise mit dem Verlust des anderen.

* * *

Nụll|sum|men|spiel, das: Spiel, bei dem die Summe der Einsätze, Verluste u. Gewinne gleich null ist.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nullsummenspiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne und Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent… …   Deutsch Wikipedia

  • Nullsummenspiel — in der ⇡ Spieltheorie ein Wettbewerbsspiel, bei dem die Summe der Gewinne aller Spieler bei jedem möglichen Spielausgang gleich Null ist. Daraus folgt, dass ein Spieler nur dann gewinnen kann, wenn einer oder mehrere Mitspieler verlieren …   Lexikon der Economics

  • Nullsummenspiel — D✓Nụll|sum|men|spiel, Nụll Sum|men Spiel (Spiel, bei dem die Summe der Einsätze, Verluste und Gewinne gleich null ist) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Einsummenspiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantsummenspiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Mehrsummenspiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Nullsumme — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Nullsummen-Spiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Spiel mit konstanter Summe — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Vielsummenspiel — Nullsummenspiele beschreiben in der Spieltheorie Situationen, also Spiele im verallgemeinerten Sinne, bei denen die Summe der Gewinne/Verluste aller Spieler zusammengenommen gleich null ist. Nullsummenspiele sind spieltheoretisch äquivalent zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.